Ein Artikel von Matthias Müller. Veröffentlicht in der PAparazzi Passau Ausgabe 112 / Januar 2018

Der Weg zum Glück...

...führt zunächst mal über Stock und Stein. Die Vorbereitung des perfekten Festes ist nämlich kein Kinderspiel - und manch gute Idee wird zu Fall gebracht, weil man einfach nicht weiß, wie man sie umsetzen soll...

5 GRÜNDE, warum sich ein Weddingplaner lohnt...

Wir treffen uns mit Conny Salzburg, dem „maedchen mit IDEEN“ - sie ist eine erfahrene Wedding Planerin und weiß, wie man auf der großen Fahrt ins Glück einige Klippen sicher umschifft. Wir fanden fünf gute Gründe, warum man die perfekte Hochzeit lieber zusammen mit einem Profi organisieren sollte...

ZEIT

Conny - die meisten Paare beginnen schon ein gutes Jahr vor dem Termin mit den Vorbereitungen - ist das nicht genug Zeit?
Es ist sicher genug Zeit, um zum Termin hin mit allen Vorbereitungen fertig zu werden, aber keiner möchte seine Zeit nutzlos verschwenden, auch wenn er nicht unter Termindruck steht. Ein guter Wedding Planer schenkt dem Brautpaar „Quality Time“, weil es sich nicht mit Zeiträubern wie Suche, Recherche, Irrwegen, Nachhaken und Controlling befassen muss. Es bleibt auf der kreativen Seite genug zu tun, langweilig wird es also sicher nicht. Aber hinter jeder kreativen Idee für eine Feier steht ein zum Teil sehr langwieriger Prozess, in dem man überprüft, ob und wie sie sich zu welchen Kosten realisieren ließe. Diese Arbeit übernimmt der Profi.

KREATIVITÄT

Womit wir schon beim nächsten Punkt angelangt sind - Kreativität. Bist Du kreativer, als die meisten Brautpaare?
Es wäre vermessen, sich selbst als kreative Granate zu bezeichnen, darum geht es auch gar nicht. Es geht bei der Planung einer kreativen Feier nicht darum, von wem die Idee kommt, sondern darum, wieviel von dieser tollen Idee dann auch tatsächlich umsetzbar ist. Die Stärke einer guten Wedding Planerin ist einerseits, gute Ideen zu haben, andererseits aber auch, dass eine Idee - egal wer sie hatte - organisiert werden kann. Ein Beispiel:

Viele Bräute kennen aus den einschlägigen Hochzeitsforen und Medien tolle, superschicke Tischdekorationen, da werden z.B. alte Holztische und Stühle gezeigt. Das sieht schon toll aus, aber die wenigsten versuchen überhaupt, so etwas zu bekommen, sie wissen gar nicht, wo sie damit anfangen sollten. Wer hat schon für alle Gäste altes Gestühl und Gedecke mit Goldrand? So etwas beschaffe ich problemlos für 120 Gäste inkl. Deko fertig eingedeckt mit Auf- und Abbau.

DIPLOMATIE

Eine Hochzeit ruft ja immer sehr viele „Berater“ auf den Plan. Jeder hat gute Ideen und möchte sich einbringen. Vor allem die berüchtigte „Brautmutter“...wie geht man damit um?
In so einem Fall ist das diplomatische Talent des Wedding Planers gefragt. Meine Aufgaben sehe ich unter anderem darin, für Harmonie zu sorgen und die Basis für schöne Emotionen zu schaffen. Ich spreche natürlich auch mit den Brauteltern und gebe ihnen die Sicherheit, dass es wirklich eine „Hochzeit“ wird, auch wenn sie sich ein wenig zurücknehmen dürfen. In gewisser Weise spiele ich auch gern den „Prellbock“ und wenn es der Herzenswunsch der Braut ist, eine bestimmte Idee umzusetzen, dann verteidige ich diese Idee mit wilder Entschlossenheit, nehme dafür gern den schwarzen Peter in meine Hand und halte das Brautpaar aus der Schusslinie. In den allermeisten Fällen sorgt aber bereits die Anwesenheit einer Planerin für Harmonie und ein kooperatives Miteinander.

ORGANISATION

Eine Hochzeit ist vielleicht die erste richtig große Herausforderung für ein Paar...
...das ist richtig. Und die Fehlertoleranz ist winzig klein. Eine Wedding Planerin hat schon zahlreiche solcher Events hinter sich, sie kennt alle Eventualitäten, Planung und Organisation ist ein routinierter Ablauf. Routine erzeugt Sicherheit und schafft Freiräume für Ideen.

BUDGET

Kreativität ist natürlich etwas Tolles, doch Ideen sind ja auch immer eine Frage der Kosten, oder nicht?
Das kommt ganz drauf an. Auch beim Einsparen von Kosten nützt die Erfahrung, weil ich weiß, wie man eine Idee auch „low budget“ umsetzen kann und wo die Kostenfallen versteckt sind. Außerdem bin ich auch „Kostenpolizei“ für meine Kunden und achte darauf, dass alles im vereinbarten Rahmen bleibt. So bleibt die Feier auch dann in guter Erinnerung, wenn die Rechnungen kommen...